- Entdecke über 40 Biersets mit satten Rabatten -


Neuzeller

1-1 von 1


1268 ließen sich in Neuzelle die erste Mönche nieder und gründeten ein Kloster. Bereits 1416 wurde Bier für den Eigenbedarf gebraut. 1589 schloß der Abt Andreas mit dem Bürgermeister einen Vertrag über die Gestattung der Verteilung, auch an das Volk.

Der schwarze Abt überstand einiges, z.B. Kriege und den Sozialismus.

Die Rezepte wurden von Generation zu Generation weiter gegeben. Zum Glück. Das Rezept besagt, der schw. Abt enthält einen fein abgestimmten Zuckerzusatz. Das wiederum entspricht nicht dem deutschen Reinheitsgebot. 2005 wurde allerdings vom Bundesverwaltungsgericht beschlossen, das es so gebraut werden darf und sich auch Bier nennen darf. Wohl bekomms.